7 interessante Mythen über Detox-Kuren

Es gibt zahlreiche Mythen über Detox- und Entgiftungskuren und Kritiker, die sagen, dass alles nur „Humbug“ ist.

Aber ist es das wirklich? Was ist dran an den negativen Aussagen über Entgiftungskuren? Das klären wir gleich kurz und knapp.

Aber bevor ich mit Mythen anfangen kann, sollten wir noch klären, was ich mit Detox-Kuren überhaupt meine.

Detox-Kuren unterstützen deinen Körper bei der täglichen Entgiftung. Dein Körper kann sich nämlich wirklich wahnsinnig gut selbst reinigen, heilen und helfen.

Allerdings gibt es heutzutage einfach viel zu viele Giftstoffe in unserem Alltag und genau hier liegt das Problem: unser Körper kann diese Flut an Giftstoffen nicht mehr allein bewältigen.

Die Giftstoffe lagern sich in unseren Zellen – vorzugsweise in den Fettzellen – an und der Teufelskreis beginnt, stille Entzündungen entstehen und chronische Krankheiten entwickeln sich.

Eine Möglichkeit, wie du deinem Körper bei der Überflutung von Giftstoffen helfen kannst, ist schlichtweg einfach eine Detox-Kur.

Eine Detox-Kur reduziert genau diese stillen Entzündungen, die für viele moderne chronische Krankheiten verantwortlich sind.

Eine Detox-Kur ist aber keine Diät und sollte eine gesunde Ernährung(-sumstellung) nur unterstützen.

Viele sagen, dass Detox-Kuren, die aus 100%iger Flüssignahrung bestehen, ein neumodischer Trend sind, auf dem man nicht aufspringen sollte.

Aber hier kann ich dir sagen: NEIN, es ist keine modische Erscheinung. Sondern die Praxis des Fastens gibt es seit mindestens dem 5. Jahrhundert vor Christus und wurde bereits zu dieser Zeit für therapeutische Zwecke genutzt. Zu dieser Zeit fand Hippokrates bereits heraus, dass unser Darm ein zentraler Punkt für Gesundheit ist. Wahnsinn, oder?

Bereits zu dieser Zeit wurde gesagt, dass man ab und zu auf Essen und Trinken verzichten sollte (Fatsen-Prinzip), um Linderung bei einigen Krankheiten zu erfahren.

Flüssige Detox-Kuren folgen einem ähnlichen Prinzip: Du entlastest deinen Körper bei der Verdauung und lieferst ihm gleichzeitig wertvolle Nährstoffe (Mikronährstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Mineralstoffe).

Und genau deswegen habe ich ein 7 Tage Programm mit Säften, Smoothies und Suppen entwickelt.

Also lass uns starten mit den 7 (Halb-)Wahrheiten und was du darüber wissen solltest.

1. Eine Detox-Kur liefert dir nicht genügend Nährstoffe.

Wenn du eine seriöse Detox-Kur machst, bekommst du alle notwendigen Nährstoffe, die dein Körper braucht.

In der Regel bekommen die meisten Menschen sogar viel mehr wertvolle Nährstoffe als sie sonst im Alltag zu sich nehmen würden – einfach weil der Lebensstil im Allgemeinen nicht so 100%ig gesund ist.

Während einer Entgiftungskur nimmst du extrem viele Mikro- und Makronährstoffe in dichtester Form zu dir. Dein Körper befindet sich sozusagen in einem Nährstoff-Express.

Er erhält alle lebensnotwendigen Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe, die dein Energielevel und deine Regeneration pushen

Die aus meiner Sicht effektivste Power-Detox-Kur ist mit Säften, Smoothies und Suppen. In dieser Entgiftungszeit nutzt du die verschiedenen Vorteile von flüssiger Nahrung, um deine Entgiftungsprozesse im Körper so richtig zu unterstützen oder aktiv zu aktivieren.

Mein 7 Tage Detox Power eBook gibt dir nicht nur den genauen Fahrplan in Form eines Wochenplans, Shoppingliste und 45 leckere Rezepte, hier erfährst du auch noch einiges mehr zum Thema richtig entgiften.

2. Es ist für einen Menschen nicht natürlich auf feste Nahrung zu verzichten.

Dieser Mythos hält sich hartnäckig. Allerdings ist Fasten keine neumodische Erfindung – zumindest die ursprüngliche Idee. 

Bereits in frühster Geschichte haben Menschen gefastet und ihrem Körper entgiftet. 

Zum Beispiel Jäger und Sammler, die auf ihre nächste Mahlzeit warteten – vermutlich war dies kein wirklich freiwilliges Fasten, aber es tat dem Körper trotzdem gut.
Aber auch früher gab es bereits Menschen, die wegen Krankheiten gefastet haben, um ihren Körper eine Auszeit und Zeit zur Erholung gaben.

Wenn du fastest und nicht ständig isst, gibst du deinem Körper eine wohlverdiente Pause. Er kann sich während dieser Zeit voll und ganz auf die Entgiftung und Regeneration, also die Erneuerungsprozesse, konzentrieren.

Heutzutage sind wir nämlich so vielen Giftstoffen wie nie zuvor ausgeliefert. Diese Flut an Giftstoffen kann unser Körper auf Dauer nicht bewältigen. Mit einer Detox-Kur unterstützt du deinen Körper aktiv bei der natürlichen Entgiftung. 

Viele Firmen machen damit heutzutage viel Geld und verkaufen (unnötige) überteuerte Produkte. Daher habe ich ein eBook auf den Markt gebracht, mit dem du mit natürlichen Lebensmitteln aus dem Supermarkt eine Entgiftung zu Hause selbst in die Hand nehmen kannst. Mehr Infos bekommst du hier.

3. Säfte und Smoothies enthalten viel zu viel Zucker.

Flaschen mit selbstgepressten Säften

Ein ganz klares JEIN.

Also Säfte und auch Smoothies enthalten natürlich Zucker. Das wichtige bei einer Detox-Kur ist es  nicht nur Obst zu sich zu nehmen, sondern eine ausgewogene Balance zwischen Obst und Gemüse (mit Augenmerk auf Zuckergehalt)  zu essen bzw. trinken.

Also bitte bei deine Detox-Kur besonders auf die Zufuhr von grünem Gemüse, wie Spinat, Grünkohl, Sellerie oder Gurke achten. Auch Ingwer, Kurkuma und Gewürze wie Petersilie und Koriander sollten in dieser Zeit nicht fehlen.

Ach ja, noch einen Punkt zum Thema Zucker in Obst und Gemüse. Ich höre immer wieder, dass Zucker in Obst schlecht ist.

HALT: Das stimmt nicht. Der Zucker, der in Obst wie Bananen, Weinrauben und co. vorkommt, lässt den Blutzucker nicht so schnell ansteigen wie Industriezucker oder extrahierter Fructose-Zucker.  Der Grund ist recht einfach: Der Zucker in Obst ist an Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen sekundären Pflanzenstoffen gebunden. Dadurch wird verhindert, dass der Blutzucker zu schnell ansteigt.

4. Ein einzelner Tag Detox bringt gar nichts.

Naja, meine Meinung, ist dass ein Tag besser ist als gar keiner.

Aber natürlich kann der Körper nicht an einem Tag alle angestauten Giftstoffe der letzten Wochen, Monate oder Jahre ausschwemmen.

Falls dir aber eine Woche oder mehr einfach zu lange ist und du dir das nicht zutraust, kann es auch hilfreich sein einfach regelmäßig 1 bis 3 Tage zu entgiften. Das schafft eine gute Basis.

Dadurch gönnst du deinen Körper regelmäßig mindestens einen Tag Entlastung in Bezug auf feste Nahrung. Das kann bereits positiv Effekte auf dein Energielevel, deine Haut, dein Gewicht und deine Gesundheit haben.

5. Nach einer Detox-Kur kommt direkt der Jojo-Effekt

Und wieder einmal so eine unbefriedigende Antwort: Kommt drauf an.

Wenn du deinen Körper während der Detox-Kur nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt hast, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Jojo-Effekt einsetzt.

Vermutlich gehst du sogar mit mehr Gewicht als vorher auf den Rippen aus dem Rennen. Außerdem wirst du dich auch nach der Detox-Kur nicht wirklich energiegeladener und gesünder fühlen.

Der Grund ist, dass du durch einen Nährstoffmangel (oder auch zu extremen Kalorienmangel) deinen Stoffwechsel herunterfährst.

Dein Körper schaltet in den Sparmodus, weil er denkt es ist eine Hungersnot ausgebrochen. Isst du nun aber nach der Detox-Zeit wieder „normal“ und vielleicht sogar viele ungesunde Lebensmittel, geht das direkt auf die Hüfte. Denn dein Körper möchte dich damit schützen und für die nächste Hungersnot gut vorbereiten. 

Heutzutage gibt es in den westlichen Industrieländern aber eher keine Hungersnot mehr.

Wenn du aber eine seriöse Detox-Kur machst, ausreichend Nährstoffe zu dir nimmst und dich nach der Entgiftung wieder gesund und ausgewogen ernährst, kannst du sogar Stück für Stück weiter abnehmen.

Wusstest du außerdem, dass erst die Giftstoffe aus deinem Körper entfernt werden müssen, damit du erfolgreich langfristig abnehmen kannst? Nein? Dann lies dir gern den Artikel durch.

6. Es ist viel zu anstrengend und schmeckt nicht.

Also ich würde lügen, wenn ich sage, dass eine Detox-Kur nicht anstrengend sein kann. Eine Detox-Kur sollte gut geplant sein und nicht nebenbei laufen.

Aber ehrlich gesagt ist es gar nicht der Hunger, der sicher auch hin und wieder auftreten wird, denn damit rechnest du ja sicher sowieso. Sondern diese Zeit ist vielmehr eine Übung für deine Denkweise

Falls du zum allerersten Mal eine Entgiftung machst, kann es sein, dass du vor einer ganz persönlichen Challenge stehst.

Dein Körper wird dich wahrscheinlich auf eine Art und Weise herausfordern, die du nicht erwartest. Und genau, dass ist das Schwierige an der Sache. Wir mögen nämlich das große Unbekannte nicht.

Vielleicht siehst du dich das erste Mal in deinem Leben gezwungen über deine Beziehung zum Essen und dich selbst nachzudenken. 

Und genau das kann dein Game-Changer sein. 

Du wirst dir und deinem Körper vielleicht viel bewusster, lernst auf ihn zu hören und vielleicht auch besser zu verstehen.

Während dein Körper jeden Tag in der Woche fleißig Giftstoffe ausscheidet, fühlst du dich leichter und energiegeladener.

Am Ende der Entgiftungskur fragst du dich vielleicht sogar, warum du das nicht schon viel früher ausprobiert hast. So ging es mir auf jeden Fall.

Und was das eklig angeht… Es gibt so unglaublich viele tolle Rezepte, die einfach nur absolut lecker sind. Du wirst direkt beim Trinken merken, wie sich deine Zellen mit Energie auftanken. So ein bisschen wie bei Obelix und seinem Zaubertrank.

In meinem 7 Tage Detox Power eBook gibt es insgesamt 45 köstliche Rezepte, die alles andere als eklig sind.

7. Man verliert nur Wasser und es ist keine nachhaltige Methode zur Gewichtsreduzierung

An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass es bei Detox-Kuren nie um eine Gewichtsreduktion gehen sollte.

Das Ziel ist es gesünder, energiegeladener und einfach frischer zu werden.

Während einer Entgiftungskur nimmst du vorrangig Wasser und kein Fett ab. Dass liegt in der Regel daran, dass du während dieser Zeit viele Giftstoffe durch Wasserlassen oder Schwitzen verlierst.

Wenn du wirklich langfristig und nachhaltig abnehmen möchtest, dann ist eine Entgfitungskur ein super Anfang. Langfristig kommst du aber um eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil nicht herum. Das große Erfolgsgeheimnis ist es, neue gesunde Gewohnheiten zu etablieren.

Falls du Lust hast eine Detox-Woche zu machen, dann habe ich genau das Richtige für dich:

das 7 Tage Detox Power eBook.

Hier erfährst du detaillierte Hintergründe rund ums Thema Entgiftung. Du bekommst einen Wochenplan, eine Shoppingliste und insgesamt 45 leckere Rezepte an die Hand. 

Und das beste an diesem eBook ist, dass du deine Detox-Kur selbst gestalten kannst. Du kannst bei jeder Mahlzeit aus 2 Optionen wählen, du kannst die Entgiftung immer wiederholen – auch einfach mal nur ein paar Tage oder grundlegend deine Lieblingsrezepte in deinen Alltag einbauen. Du kannst damit sozusagen neue gesunde Gewohnheiten erlernen – Stück für Stück.

Schreibe einen Kommentar