Veganes Chili mit Süßkartoffeln

Dieses Rezept für ein veganes Chili ist nicht nur mega gesund, sondern auch noch schnell und einfach zubereitet. Außerdem ist es super für Meal Prep geeignet.

Mexikanisches Chili ist besonders an kalten Tagen oder nach einem anstrengenden Tag Balsam für die Seele.

Dieses Rezept kommt ganz ohne klassischen Fleischersatz (Tofu, Seitan o.ä.) aus, sodass man es auch als eine vegane Mexican-Pfanne bezeichnen könnte.

Dieses glutenfreie vegane Chili sin Carne liefert dir viele wertvolle Ballaststoffe, gesunde pflanzliche Proteine und wichtige sekundäre Pflanzenstoffe.

Heutzutage ist besonders oxidativer Stress ein Auslöser für zahlreiche chronische Krankheiten und die Beschleunigung des Alterungsprozesses. Dank des zellschützenden Pflanzenfarbstoffes (Flavonoide) können die Kidneybohnen aus dem Chili an dieser Stelle entgegenwirken.

Gehörst du zu denjenigen, die regelmäßig unter zu viel Stress leiden? Dann können Kidneybohnen auch für etwas Entspannung sorgen. Kidneybohnen stecken voller Magnesium und beruhigen so deine Nerven und können so die Folgen des Stresses mildern.

Auch die Süßkartoffeln in diesem veganen Chili liefern dir viele wichtige Nährstoffe und Vitamine, mit denen du bei einer gesunden Ernährung ganz weit vorne bist. An dieser Stelle möchte ich besonders das Vitamin A und Vitamin E hervorheben. Diese Vitamine sind wichtig für deine Sehkraft und wirken zudem der Hautalterung entgegen.

Also, auf was wartest du: probiere es einfach aus und vielleicht schmeckt es dir auch so gut wie mir.

Veganes Chili mit Süßkartoffeln

Gang: Suppen und EintöpfeKüche: veganSchwierigkeit: leicht
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

30

Minuten

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • 1 Süßkartoffel

  • 1 Dose gestückelte Tomaten

  • 1 Dose Kidneybohnen (ohne zugesetzten Zucker)

  • 2 rote Spitzpaprika

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Paprika-Gewürz

  • 1 TL gemahlener Koriander

  • 1 Prise (Meer-)Salz

  • Olivenöl zum Braten

  • 100 ml Wasser

  • 1/2 TL Chili-Flocken

Zubereitung

  • Süßkartoffeln und Spitzpaprika in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls klein schneiden.
  • Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln in einen Topf geben und erhitzen bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Tomatenmark in den Topf geben und kurz mit anbraten.
  • Kreuzkümmel, Paprika-Gewürz , Salz, Chili-Flocken und gemahlenen Koriander hinzufügen und in das Knoblauch-Zwiebel-Tomatenmark-Gemisch einrühren.
  • Geschnittene Süßkartoffeln in den Topf geben und anbraten bis die Süßkartoffeln anfangen weich zu werden.
  • Spitzpaprika und Wasser hinzufügen und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.
  • Kidneybohnen und gestückelte Tomaten hinzufügen und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen.
  • Lass es dir schmecken!

    Schreibe einen Kommentar