12 Gründe für mehr Ingwer im Leben

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Zu Hause wird es wieder kuscheliger und ein heißer Ingwer-Zitronen-Tee kann wahre Wunder vollbringen.

Dass Ingwer gesund ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr.
Aber warum ist Ingwer eigentlich so gesund und wie kannst du ihn am Besten in deinen Speiseplan integrieren?

Ingwer ist aus der ayurvedischen Medizin bekannt und ist dort ein uraltes Wundergewürz.

Er hat nicht nur zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften, sondern er hilft unter anderem auch gegen Erkältungen. Außerdem hat Ingwer auch positive verdauungsfördernde Vorteile, welche sich auch auf eine gute Darmgesundheit auswirken.

Welche heilenden Kräfte hat Ingwer?

Ingwer besteht zu fast 80% aus Wasser und enthält Vitamin B6 und lebenswichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Mangan. Zudem enthält Ingwer Gingerol, eine natürliche Chemikalie, die sogar in der Lage ist Krebszellen abzutöten.

Ingwer ist dank seiner bioaktiven Verbindungen grundsätzlich in der Lage Entzündungen zu verringern.

Ingwer kann in vielen Situationen helfen, dein Wohlbefinden zu stärken. Wenn du Ingwer in den unten genannten Situationen isst, kannst du von fantastischen Vorteilen profitieren.

1. Du hast Bauchkrämpfe? Dann kaue auf Ingwerstückchen herum, das schafft Abhilfe.

2. Du hast Muskelkater oder gar Gelenkschmerzen? Durch die entzündungshemmenden Eigenschaften kann Ingwer allgemein Schmerzen lindern.
Gib einfach ein wenig Ingweröl in die Badewanne und entspanne.

3. Ingwer reinigt unsere „Mikrozirkulationskanäle“ des Körpers. Er befreit so die Nasennebenhöhlen oder hilft bei Nasenverstofpung. Besonders in den kalten Jahreszeiten kann ein Ingwer-Tee hier wahre Wunder bewirken.

4. Du hast Husten oder Bronchitis? Wenn du Ingwer isst oder Ingwer -Tee trinkst, kann er deinen Hals beruhigen.

5. Du hast einfach keinen Hunger? Appetitlosigkeit plagt dich? Auch hier kannst du Ingwer einsetzen, um deinen Appetit anzuregen und deine Magensäfte zu aktivieren.

6. Du kämpfst mit Übelkeit? Ingwer schafft auch hier Linderung.

7. Du kämpfst mit Blähungen? Ingwer hilft auch hier deinem Körper die unerwünschten Winde unter Kontrolle zu bringen.

8. Du hast Durchfall? Dann her mit einem Ingwer-Tee. Das beruhigt deinen Darm und hilft deinem Körper wieder in Einklang mit sich selbst zu kommen.

9. Du möchtest deinen Körper entgiften? Ingwer hilft dir dabei. Dank Ingwer kannst du essentielle Nährstoffe besser aufnehmen, denn er entwässert das Lymphsystem und fördert die Funktion des Verdauungstrakts

10. Du bist nervös und ständig unter Dauerstress? Ingwer beruhigt deinen Geist und hilft dir beim Entspannen.

11. Du möchtest ein paar Kilos verlieren? Ingwer hilft beim Abnehmen, indem er deinen Stoffwechsel anregt.

12. Es gibt mittlerweile auch etliche Studien, dass man mit Ingwer verschiedenen Krebsarten (Brust-, Haut-, Prostata- oder Eierstockkrebs) vorbeugen kann. Unter anderem konnte eine Studie zeigen, dass Ingwer Brustkrebszellen abtöten kann. Eine weitere Studie bestätigt diese positiven krebshemmenden Effekte.

Diese 12 Punkte sprechen doch wirklich für sich, oder?

Wie kannst du Ingwer zu dir nehmen?

Die einfachste und bewährteste Methode ist ein gesunder Ingwer-Tee. Du schneidest ein paar Stücke von deiner Ingwerwurzel  ab und übergießt diese einfach mit kochendem Wasser. Ich presse dann oft noch eine halbe Zitrone aus. Das schmeckt mir persönlich besser und man bekommt noch zusätzlich eine Portion Vitamin C.

Das Beste ist, wenn du dir eine Abendroutine aneignest. Versuche jeden Abend vor dem Schlafgehen zum Beispiel einen Ingwer-Tee zu trinken. Oder du lässt ihn kalt werden und trinkst ihn am nächsten Tag als Ingwer-Wasser.

Aber du kannst Ingwer auch reiben und in diverse Speisen hineingeben. Zum Beispiel kannst du so Dressings, Suppen, Pfannengerichte, Backwaren, Smoothies oder Säfte  gesund aufpeppen.

In Indien werden Ingwerstäbchen gern in Zitronenwasser und Salz eingelegt. Die Ingwerstäbchen färben sich rosa und werden dort als pikante Ergänzung zu fast jeder gekochten Mahlzeit gegessen. Probiere es aus – vielleicht schmeckt es dir ja.

Falls du Ingwer nicht immer reiben möchtest, kannst du dir auch einfach Ingwerpulver kaufen. Das gibt es mittlerweile in vielen gut sortierten Supermärkten.

Auch reines ätherisches Öl in therapeutischer Qualität ist eine gute Sache. Hier kannst du deinem Wasser, Saft oder Smoothie mit 1-2 Tropfen einen noch gesünderen Kick verleihen.

Probiere dich einfach aus.

Ingwer, diese kleine Wunderknolle, lohnt sich auf jeden Fall auf dem Plan zu haben.

Schreibe einen Kommentar